Was sind die Pforten des Dào?

„Der SINN der sich aussprechen läßt, ist nicht der ewige Sinn.
Der NAME der sich nennen läßt, ist nicht der ewige Name.
NICHT- SEIN nenne ich den Anfang von Himmel und Erde.
SEIN nenne ich die Mutter aller Einzelwesen.
Darum führt die Richtung auf das NICHTSEIN zum Schauen des wunderbaren Wesens.
Die Richtung auf das SEIN, zum schauen der räumlichen Begrenztheiten.
Beides ist EINS dem Ursprung nach. Und nur verschieden durch den Namen.
In seiner Einheit heißt es das Geheimnis. 
Des Geheimnisses noch tieferes Geheimnis ist die Pforte, durch die alle Wunder hervortreten.“

Laozi ( Dào de Jing) 

Unser Leben lang sind wir auf der Suche. Auf der Suche nach dem SINN. Nach dem SINN unseres SEINS. Wir suchen im Außen das, was nur in uns zu finden ist. Dabei suchen wir immer nur uns selbst – unsere göttliche Natur. Wir suchen unser SEIN im NICHTSEIN, doch an dieser Stelle scheitert unser Verstand, da er nicht versteht.

Daher empfehle ich dir ab dieser Stelle deinem BEWUSSTSEIN die Führung zu überlassen, denn nur dein BEWUSSTSEIN ist es, welches die Pforte durch die alle Wunder hervortreten für dich öffnen kann.

Wenn du mich jetzt also fragst was die Pforten des Dào sind, kann mein Verstand dir die Frage nur begrenzt beantworten. Denn mein Verstand versteht die Pforten nur im Ansatz. Sie kamen zu mir durch mein bewusstes Sein, doch sie gehören mir nicht. Ich verwalte sie lediglich. Die Pforten des Dào waren schon immer da, doch wir hatten sie für eine lange Zeit vergessen. 

Ja, es ist richtig, die Pforten haben einen Sinn. Wir können mit ihnen arbeiten. Obwohl es eher andersherum ist, sie arbeiten mit uns. Vielleicht ist auch „arbeiten“ nicht der treffende Ausdruck dafür. Unser Verstand muss es nicht verstehen. Es ist viel leichter, als wir glauben. Es ist für unseren Verstand zu einfach, daher kann und will er es nicht glauben. Er macht die Pforten zu einer Methode, mit der wir uns beschäftigen können. Ja, und sie sind es – eine Methode – und doch sind sie es nicht.

Wenn ich die Pforten erklären müsste, würde ich sagen es handele sich bei den Pforten um kosmische Portale. Das Hunab Ku ist das Symbol der Schöpfung selbst. Die 8 im Kreis angeordneten Hexagramme bilden die jeweilige Codierung des entsprechenden „Themas“. Unser Bewusstsein und unser Köper gehen mit jeder Pforte in Resonanz. Du wirst es merken, wenn du dich auf eine Pforte stellst, oder wenn du eine Pforte auf deinen Körper legst. Die Reaktionen sind individuell und daher immer anders. Auf manchen Pforten drehst du dich im Kreis, bei manchen Pforten fühlst du einen Druck, einen Sog oder ein Kribbeln irgendwo im Körper. Auf manchen Pforten machst du Bewegungen, die an Yoga oder Qi Gong erinnern und manchmal sind diese Bewegungen auch verzerrt. Es gibt so viele Reaktionen, die sich in ihrer Abfolge immer wieder ändern können, dass ich sie hier gar nicht zu beschreiben vermag.

Die Frage, ob die Pforten etwas für dich persönlich sind, kannst du an dieser Stelle für dich bereits beantworten. Dein Bewusstsein hat dich hierher geführt. Vertraust du ihm? Oder führt dich deine Suche weiter durch die Weiten von Raum und Zeit? 

Wenn du mich fragen würdest, ob die Pforten dich heilen können, oder ob sie einen erfolgreichen Menschen aus dir machen können, dann wäre meine Antwort NEIN. Es gibt kein Ziel, welches du mit den Pforten erreichen kannst. Die Pforten heilen dich nicht.

Doch die Pforten können dich darin unterstützen, zu dem zu werden, der du in Wirklichkeit bist und schon immer warst. Ewiges göttliches bewusstes Sein eingebunden in der Ur – Liebe, der universellen bedingungslosen Liebe. Die Pforten dienen dir lediglich als eine Öffnung. Du kannst durch diese Öffnung hindurchgehen, wie von einem Raum in den anderen. 

Mit diesem Bewusstsein ist dir alles möglich. Du kannst wieder gesund werden – wieder heil werden. Du kannst in die Fülle und Glückseligkeit eintauchen.

Doch vergesse eines nicht – und dies bleibt für uns Menschen immer das größte Geheimnis – nur durch dein NICHT – WOLLEN und dein NICHT – HANDELN wirst du das erreichen, wo dich deine Suche letztendlich hintreibt. Wie gesagt, gibt kein Ziel welches du erreichen kannst. Alles ist bereits da. Alles ist bereits vorhanden. Alles ist. Und daher ist alles heil. Und du bist es auch.

Du brauchst nur durch deine Augen zu sehen, durch die Pforten schreiten und dich für die Wunder des Dào´s zu öffnen.

Ich wünsche dir erkenntnisreiche Augenblicke mit oder ohne den Pforten des Dào. 

Ich wünsche dir Fülle, Frieden und Liebe.

Patrick, im August 2019

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.